Hans Dieter Schaal

Hans Dieter Schaal
Realität und Fiktion

Zeichnungen, Collagen und Modelle
10.1. - 21.2.2021

Der 1943 in Ulm geborene Hans Dieter Schaal ist ein Grenzgänger zwischen den Disziplinen. Er arbeitet als Architekt, Ausstellungsgestalter, Bühnenbildner, Landschaftsarchitekt, Künstler und Autor, ist international tätig und berühmt für seine Ausstellungs- und Bühnenarchitekturen. Sein umfangreiches künstlerisches Werk wurde vielfach ausgestellt, einige seiner Bücher sind gezeichnete Essays zu architektonischen Themen. Die von ihm für den Kulturbahnhof geplante Ausstellung zeigt Arbeiten aus den letzten Jahren.
„Bei meinem aktuellen Thema geht es um Wahrnehmung, einschließlich Erinnerung, Planung und Fantasie. Grundlage dazu sind die alten Erkenntnisse von Sigmund Freud und C.G. Jung in Zusammenhang mit der gegenwärtigen medialen Revolution. Individuelles Bewußtsein geht über in globale Dimensionen. Ideale, Träume und Albträume spiegeln sich in imaginären Netzwerken. Realität und Fiktion verschmelzen und verwandeln sich in eine neue Art von Surrealität. Unsichtbares wird sichtbar. Sichtbares wird unsichtbar.“

 


©2020 Kultur-Bahnhof-Eller in Düsseldorf