Aktuell


Einladungskarte.PDF | Prospekt.PDF |

Für den Ausstellungsbesuch im Kultur Bahnhof Eller, sowie für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW, d.h. Einlass nur mit 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Anica Hauswald - it turned out differently

Ausstellung der Ergebnisse des Sommerateliers
12. - 26.9.2021

Anica Hauswald (*1985) ist Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf und Meisterschülerin von Herbert Brandl. Für Hauswald sind Energie und Emotionen zentrale Aspekte ihrer abstrakten Malerei. Ihre Werke spiegeln eine starke Auseinandersetzung mit sich selbst wider. Mit kraftvollem Duktus, viel Kontrast und leuchtenden Farben arbeitet Hauswald sämtliche Emotionen ab, die sie im Schaffensprozess erlebt. Dabei arbeitet sie intuitiv, aber auch kontrolliert und auf dem Punkt. Hauswald möchte die Emotionen für den Betrachter sichtbar machen und in seine Welt transportieren. Die Kraft, die Energie, die körperliche Auseinandersetzung der Künstlerin vor der Leinwand, der Flow, die Lebendigkeit und die Freude beim Schaffen sollen spürbar sein - transportiert, von ihr zum Betrachter über die Brücke ihrer Malerei.


Vorschau

Ilsabe Schülke - Malerei und Fotografie

10.10.- 21.11.2021

Das Werk dieser Künstlerin ist entscheidend geprägt in der Reaktion auf die sehr spezifische Landschaft der finnischen Schären, ihre eiszeitlichen Felsformationen, die Einsamkeit und Wildnis. Es entstanden in den Jahrzehnten seit Beginn der 1970er Jahre mehrere Werkgruppen. Die wichtigsten sind die ausschließlich in der Natur selbst geschaffenen großformatigen Felsbilder, die kleinen topografischen Aquarell-Bücher zu besonderen Orten und die meditativen Fotografien, die eher die Erscheinungen der Natur und ihre Veränderungen reflektieren.



Rückblick

Benjamin Nachtwey - Im Grün
Landschaften, Gräser, Unterhölzer, Wälder
30.5. - 11.7.2021


Einladungskarte.PDF | Prospekt.PDF | Virtueller Rundgang | Presse

Veranstaltung



Künstlerinnengespräch mit Anica Hauswald
am Sonntag, dem 26.9.2021 um 16.00 Uhr




©2021 Kultur-Bahnhof-Eller in Düsseldorf